Pressemitteilungen der Hansestadt Lüneburg

Friedlicher Jahreswechsel auf dem Kalkberg und in der Innenstadt: Feuerwerksverbot wird eingehalten (02.01.2019)

(sp) Lüneburg. Mit Wunderkerzen statt mit Böllern haben hunderte Lüneburgerinnen und Lüneburger den Jahreswechsel auf dem Kalkberg gefeiert. „Das Feuerwerksverbot wurde hier ausnahmslos eingehalten“, bilanziert Ordnungsamtsleiter Joachim Bodendieck, der selbst auf dem Kalkberg das neue Jahr begrüßte. Zum zweiten Mal waren dort die Mitarbeiter der Verwaltung von einem Sicherheitsdienst unterstützt worden, um das Knall-Verbot im Naturschutzgebiet zu kontrollieren. „Wir haben viele positive Rückmeldungen von Bürgern bekommen, die sich bedankt haben, dass sie den Jahreswechsel ohne Knallerei genießen können“, so Bodendieck. Auch im Bereich der Innenstadt und der Altstadt sei es weitestgehend ruhig geblieben. Hier hatten vor allem Mitarbeiter der Polizei dafür gesorgt, dass das Feuerwerksverbot eingehalten wird.