Pressemitteilungen der Hansestadt Lüneburg

Klimaschutz zu Hause: Neue Beratungsangebote für Kaltenmoor und Kreideberg (03.05.2018)

(sp) Lüneburg. Wo anfangen beim Klimaschutz? Ein Startpunkt können die eigenen vier Wände sein, denn auch zu Hause gibt es viele Möglichkeiten, um Energie zu sparen. Um dies zu unterstützen, bietet die Hansestadt für Eigentümer in den Stadtteilen Kreideberg und Kaltenmoor zwei Beratungsangebote zum Thema  Heizung und Fenster an.

Sanierungsmanagerin Dr. Karina Hellmann erläutert die Beratungsmöglichkeiten: „Eigentümer eines Einfamilienhauses haben die Möglichkeit, an einem Solarcheck teilzunehmen. Bei einer einstündigen Beratung erfahren die Bewohner, wie die eigene Heizung mit einer Solarwärmeanlage entlastet oder wie mit einer Photovoltaikanlage selbst Strom produziert werden kann. Ein unabhängiger Experte beantwortet dabei auch Fragen zu Investitionskosten, Wirtschaftlichkeit und Fördermitteln sowie zu Anschlussmöglichkeiten.“

Der Solarcheck ist ein Kooperationsprojekt der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen mit der Klimaschutzleitstelle für Hansestadt und Landkreis Lüneburg, Hausbesitzer können den Check für einen Eigenbeitrag von 10 Euro (Beratungswert 150 Euro) in Anspruch nehmen.

Neben der Solarenergie ist auch der Austausch von Fenstern eine wirksame Maßnahme, um Energie zu sparen. Wichtig dabei ist, dass die Fenster fachgerecht ausgetauscht werden, da sonst Probleme wie Schimmelbildung auftreten können. Daher unterstützt die Hansestadt Wohnungseigentümer in Mehrfamilienhäusern  im Klimaquartier Kreideberg und im Sanierungsgebiet Kaltenmoor hierbei mit einem weiteren Beratungsangebot. „Indem die Fenster fachgerecht ausgetauscht werden, sinkt nicht nur der Energieverbrauch, sondern es steigt auch der Wohnkomfort,  da keine Zugluft mehr entsteht und die Wärme im Winter im Haus und im Sommer draußen gehalten wird. Neue Fenster können zudem besser vor Einbruch schützen und bewirken, dass Lärm von draußen nicht in die Innenräume vordringt“ erklärt Dr. Karina Hellmann. Der unverbindliche Beratungstermin dauert ca. eine Stunde und umfasst:

-              Schwachstellenanalyse
-              Optionen bei der Fensterwahl
-              Randbedingungen beim Fenstereinbau
-              Heiz- u. Lüftungsverhalten
-              Fördermöglichkeiten

Die Hansestadt Lüneburg bietet die Beratung zum Fensteraustausch in Kooperation mit der Klimawerk Energieagentur an und übernimmt die Beratungskosten für fünf Eigentumswohnungen im Klimaquartier Kreideberg sowie für fünf Eigentumswohnungen im Sanierungsgebiet Kaltenmoor. Noch bis zum 15. Mai können sich Wohnungseigentümer aus dem jeweiligen Quartier bewerben, gibt es mehr Bewerber als Plätze, entscheidet das Los.

Wer Fragen zu einem oder beiden Angeboten hat, kann sich an die Sanierungsmanagerin Dr. Karina Hellmann wenden, Telefon 04131 – 309 3418 oder per Email an karina.hellmann@stadt.lueneburg.de.

 

Die Hansestadt Lüneburg entwickelt in den Stadtteilen Kreideberg und Kaltenmoor exemplarisch zwei so genannte Klimaquartiere. Dabei gibt es Angebote in vier Themenbereichen: energetische Sanierung von Wohngebäuden, Strom- und Wärmeversorgung, Mobilität sowie Städtebau- und Freiflächengestaltung.