Stadträtin für Bildung, Jugend und Soziales

Bildungsdezernentin Pia Steinrücke

Bildungsderzenentin Pia Steinrücke. Foto: Hansestadt LüneburgSeit Mai 2015 leitet Pia Steinrücke das Dezernat für Bildung, Jugend und Soziales in der Hansestadt Lüneburg. Ihre Ziele in diesem Amt beschreibt sie so: „Der Schwerpunkt liegt auf einer engen Verzahnung der Systeme Kinder- und Jugendhilfe, Schule und Soziales. Wir müssen die Aufgaben Bildung, Betreuung und Erziehung ganzheitlich sehen. Jeder Mensch soll, unabhängig von seiner Herkunft, an Bildung und lebenslangem Lernen teilhaben können. In diesem Sinne möchte ich die soziale und die Bildungslandschaft in Lüneburg gestalten.“

Pia Steinrücke bringt neben einer soliden theoretischen Ausbildung auch ganz praktische Berufserfahrung im Sozialen mit, wie ein Blick auf ihren Lebenslauf zeigt: Sie ist nach dem Studium der Sozialarbeit an der Fachhochschule Düsseldorf 2003 in den Allgemeinen Sozialdienst der Stadt Bocholt eingestiegen. Ihre nächsten Stationen dort hießen Leitern eines Sozialraumteams, seit 2010 Leiterin des Geschäftsbereichs. Parallel zur Vollzeitstelle sie ein Masterstudium Sozialmanagement an der Fachhochschule in Münster aufgesattelt, außerdem Weiterbildungen in systemischer Familienberatung sowie für die Aufgaben Kindesschutz / Vermeidung von Kindeswohlgefährdung. Im Mai 2014 kam sie zunächst als Fachbereichsleiterin Soziales und Bildung zur Hansestadt Lüneburg. Bereits ein Jahr später übernahm sie das Dezernat. Die erste Amtszeit läuft bis Ende April 2023.

In Lüneburg trägt sie Verantwortung für rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem Aufgabengebiet, das von Kinderbetreuung  über Schulverwaltung, Soziale Dienste und Hilfen für alle Generationen bis zum Thema Flüchtlinge reicht.

Ansprechpartner

Hansestadt Lüneburg

Fachbereich 5 Soziales und Bildung Pia Steinrücke +49 4131 309-3150 E-Mail senden