20 Kämmerei und Stadtkasse

20 Kämmerei und Stadtkasse

Ein Schwerpunkt der Aufgaben des Bereiches „Kämmerei und Stadtkasse“ ist der Finanzservice (Kämmerei). Er beinhaltet unter anderem:

  • Aufstellung der Haushaltspläne, der mittelfristigen Finanzplanungen, der Investitionsprogramme, des Haushaltssicherungskonzeptes und der Nachtragshaushalte für die Stadt und Hospitäler
  • Fertigung von Vorberichten und Rechenschaftsberichten einschließlich Anlagen
  • Budgetierung der Haushalte
  • Ausführung der Haushaltspläne
  • Jahresrechnung
  • Kredit-, Leasing- und Zinssicherungsgeschäfte
  • Haushaltsrechtliche Betreuung der Bereiche der Hansestadt

Das Aufgabengebiet „Kämmerei“ beschäftigt sich daneben mit der Finanzierung städtischer Investitionen zu möglichst geringen Finanzierungskosten, der Liquiditätssicherung und der Bearbeitung von empfangenen Spenden und Zuschüssen.

Eine weitere Aufgabe ist die Verwaltung der Konzessionsverträge für die Elektrizitäts-, Gas- und Wasserversorgung in der Hansestadt.

Weiter wird hier das Vermögen durch die Verwaltung von ca. 2000 Erbbaurechten gesichert. Es werden neue Erbbaurechte bestellt, begründet, veräußert und übertragen, die Erbbauzinsen angepasst, Grundstücke/Erbbaurechtsgrundstücke verkauft und es wird geprüft und entschieden über die Finanzierung, Beleihung und Belastung von Erbbaurechtsgrundstücken.

 

Die zum Bereich gehörige Stadtkasse erledigt zentral die Kassen- und Buchungsgeschäfte nach dem Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetz für die Hansestadt Lüneburg und die von ihr verwalteten Stiftungen im Rechnungsstil der doppelten Buchführung. Die Stadtkasse regelt die Grundsatzangelegenheiten für den Bereich der Buchhaltung, des Zahlungsverkehrs und der städtischen Liquidität.
 
Sie übernimmt die Aufgaben der

  • Buchung und Dokumentation der einzelnen Finanzvorfälle
  • Abwicklung des Geldverkehrs
  • Aufstellung des Jahresabschlusses
  • Überprüfung des rechtmäßigen, wirtschaftlichen und sparsamen Umgangs mit öffentlichen Mitteln
  • Bereitstellung von Informationen über den Haushaltsvollzug

Die Stadtkasse gliedert sich in die folgenden Aufgabenbereiche:

Kasse
Sie ist zuständig für die Verwaltung der Kassenmittel, alle Ein- und Auszahlungen, sowie die Sammlung und Archivierung der Buchungsbelege und das Verwahren und Verwalten von Wertgegenständen. Die Kasse ist damit die zentrale Stelle der Hansestadt für den Zahlungsverkehr, inklusive der Bargeldannahme und der Ausgabe von Barschecks.
 
 
Finanz- und Anlagenbuchhaltung

Die zentrale Finanzbuchhaltung erfasst, bucht und dokumentiert die Finanzvorfälle der Hansestadt. Im Rahmen der Buchhaltung erledigt die Stadtkasse auch zentrale Aufgaben der Buchhaltung, wie die Jahresabschlussarbeiten, die Aufstellung der Bilanz sowie die Erstellung von Statistiken und Auswertungen.
Die Anlagenbuchhaltung ist zuständig für die Erfassung der beweglichen und unbeweglichen Vermögensgegenstände der Hansestadt und der Dokumentation der Zu- und Abgänge des Sachanlagevermögens und deren Drittmittelfinanzierung.
Neben dem Rechnungswesen obliegt dem Bereich Stadtkasse die Aufgabe der Liquiditätsüberwachung, -steuerung und –planung, sowie der Zins- und Risikosteuerung der städtischen liquiden Mittel.
 

 

Bankverbindungen der Hansestadt Lüneburg

Bankverbindung national

Bankverbindung international

Sparkasse Lüneburg
Konto-Nr. 554
BLZ 240 501 10


IBAN DE88 2405 0110 0000 0005 54
BIC NOLADE21LBG

Volksbank Lüneburger Heide eG
Konto-Nr. 7100 100 000
BLZ 240 603 00


IBAN DE07 2406 0300 7100 1000 00
BIC GENODEF1NBU

Deutsche Bank AG Lüneburg
Konto-Nr. 0 484 048
BLZ 240 700 75


IBAN DE92 2407 0075 0048 404800
BIC DEUTDE2H240

Postbank Hamburg
Konto-Nr. 4 119 204
BLZ 200 100 20


IBAN DE12 2001 0020 0004 1192 04
BIC PBNKDEFF

 

 

 

Öffnungszeiten

Tag

Zeiten

Montags - mittwochs

08:00 - 12:30 Uhr

 

13:00 - 15:30 Uhr

Donnerstags

08:00 - 12:30 Uhr

 

13:00 - 16:00 Uhr

Freitags

08:00 - 12:00 Uhr

 

 

Ansprechpartner

Hansestadt Lüneburg

20 Kämmerei und Stadtkasse Jürgen Kipke +49 4131 309-3661 E-Mail senden