Pressemitteilungen der Hansestadt Lüneburg

Abrissarbeiten im Hanseviertel-Ost sind gestartet (08.11.2018)

Foto: Hansestadt Lüneburg(sp) Lüneburg. Wie geplant haben im Hanseviertel-Ost (Hanseviertel-III) die ersten Abbrucharbeiten begonnen. Zuerst geräumt wird die Fläche, auf der die Lüneburger Wohnungsbau GmbH (LüWoBau) Wohnungen mit preiswerten Mieten bauen wird. Abgerissen werden dafür die ehemaligen Mannschaftgebäude mit den Nummern 35 und 36. Diese stehen auf dem Gelände der ehemaligen Schlieffen-Kaserne zwischen der Wismarer Straße und der Lübecker Straße. Der Erschließungsträger, die Sparkassen Hanse Immobilien GmbH (SHI), rechnet damit, dass das Grundstück für die Lüwobau bis zum März 2019 geräumt sein wird.

Direkt im Anschluss wird die Lüwobau mit dem Bau des ersten Wohnblocks starten. Von 2019 bis 2022 sollen auf dem Grundstück drei Mehrfamilienhäuser mit 90 geförderten Wohnungen entstehen. Im Anschluss an die Lüwobau-Fläche wird die SHI mit dem Rückbau im Bereich der Gewerbeflächen starten. Hier ist der Beginn für Sommer 2019 geplant.

Das rund 22 Hektar große Areal des neuen Baugebiets Hanseviertel-Ost reicht vom Behördenzentrum-Ost bis zur Ostumgehung sowie von der Bleckeder Landstraße bis zur Lübecker Straße. Hier sollen im überwiegend mehrgeschossigen Wohnungsbau insgesamt rund 650 Wohnungen entstehen.